Kontakt

HERRMANN GmbH
Industriestr. 44
91083 Baiersdorf

Tel: +49 (0) 9133 / 60797-0
Fax: +49 (0) 9133 / 60797-20
E-Mail: info@herrmann-baiersdorf.de

Öffnungszeiten
Beratungen und Besuch der Ausstellung ausschließlich nach Terminvereinbarung.

Termine können per Telefon, Email oder am Empfang vereinbart werden.

Unser Empfang ist Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 und Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr besetzt.


Besuchen Sie uns doch auf Facebook

„Herrmann Radsport“ goes Gravel

Aus dem Team Schamel pb Klosterkitchen wird Heizomat pb Klosterkitchen

Am 3.9.2022 fand die Teamvorstellung des UCI-Crossteams Heizomat pb Klosterkitchen unter neuem Namen (im Vorjahr als Team Schamel bp Klosterkitchen) statt. Am Firmensitz des Hauptsponsors Heizomat in Maicha stellte sich das Team der Öffentlichkeit vor. Ziel ist es, an die  Erfolge in den letzten beiden Jahren anzuknüpfen und auch international durchzustarten. Das Team konnte bereits mehrere Deutsche Meistertitel einfahren und freut sich mit den neuen sportlichen Leitern Philipp Walsleben und Yannik Maier auf eine erfolgreiche Saison.

Unsere Rad-Geschichte:

2021 Crossteam mit neuem Hauptsponsor „Heizomat pb Klosterkitchen“
2020 Crossteam Gründung Team „Schamel pb Klosterkitchen
2020 Austritt aus dem KT-Bereich! Weiterführung des Vereinsteams Herrmann Radteam eV, Baiersdorf
und Unterstützung des Rennradteams 45×11
2018 Erweiterung zum KT-Team
2015 Vereinsgründung zur Förderung der Jugendarbeit im Rennradsport
2015 Gründung Elite-Team

Im Hintergrund zieht Stefan Herrmann weiterhin die Strippen. Der Gründer des Radteams Herrmann, damals Straßenteam, konnte Erfolge wie die Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren, Gesamtsieger der Rad-Bundesliga 2019 sowie mit den Titeln Deutscher Meister im U23 Zeitfahren (Miguel Heidemann) & Deutscher Vizemeister im U23 Straßenrennen (Johannes Adamietz) verbuchen. Das Radteam Herrmann hat mit Hartnäckigkeit, Zielstrebigkeit und Leistungswillen die sportlichen Ziele des Teamchefs Herrmann mehr als herausragend gemeistert. Aufgrund fehlender Sponsoren konnten das Team nicht weiter geführt werden.

Umso schöner das sich dadurch neue Wege im Bereich Cross aufgetan haben. Alles hat eben seine Zeit!